Aktuelles zum Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen

 

Gratulation:
Endoprothetikzentrum Märkisch-Oderland besteht erfolgreich das Zertifizierungsaudit nach EndoCert

Wir freuen uns, Sie darüber informieren zu dürfen, dass das Endoprothetikzentrum Märkisch-Oderland vom 17.-18. Januar 2013 erfolgreich das Zertifizierungsaudit nach EndoCert bestanden hat.

Damit ist das Endoprothetikzentrum Märkisch-Oderland http://www.endoprothetikzentrum-mol.de eines der ersten Maximalversorgungszentren in ganz Deutschland, denen die Auditoren im EndoCert-Regelbetrieb die Zertifizierungsreife bestätigt haben.

Im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens werden strenge definierte Struktur- und Prozesskriterien geprüft, die ein Endoprothetikzentrum erfüllen muss, um den hohen Qualitätsanspruch in der Endoprothetik nach DGOOC gewährleisten zu können.
Hier wird zusätzlich Wert gelegt auf:

  • Vollumfängliche Diagnostik, Behandlung, Operation, stationäre Behandlung incl. physiotherapeutischer Erstbetreuung.
  • Souveräne und routinierte Operateure, die eine entsprechend hohe Anzahl von Endoprothesen-Operationen durchführen.
  • Zufriedene Patienten, die von der Diagnosestellung über die Operation bis zur Zeit nach der Rehabilitation eine deutliche Steigerung ihrer Lebensqualität erfahren.
  • Ärzte, die sich regelmäßig fortbilden, immer „up-to-date“ bleiben und ihr Wissen an ihre Patienten weitergeben.

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team des Endoprothetikzentrums Märkisch-Oderland, das nach 2-tägigem Audit von den EndoCert-Auditoren die Empfehlung zur Zertifikatsvergabe ausgesprochen bekam. Dr. Kirstin Börchers & Team wünschen dem Endoprothetikzentrum Märkisch-Oderland weiterhin viel Erfolg bei der Weiterentwicklung des aufgebauten Zentrumsmanagements.

Weitere Informationen zur Zertifizierung von Endoprothetikzentren nach EndoCert finden Sie hier.

Aktuelles zum Qualitätsmanagement im Gesundheitswesenfalse
 
powered by webEdition CMS