Qualitätsmanagement in der Arztpraxis

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015, DIN EN 15224 und Risikomanagement nach G-BA-Richtlinie

Exzellenz und Sicherung der Wirtschaftlichkeit Ihrer Praxis gehören für uns zusammen. Hier sehen wir auch den Ansatz:


Wir verbinden die Ziele Ihrer Praxis hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Abrechnungsthemen und Personalentwicklung mit den Elementen aus dem Risikomanagement und Qualitätsmanagement in der Arztpraxis, so dass ein nachhaltiges Praxismanagement gewährleistet wird.

 

Beratung zum Qualitätsmanagement in der Arztpraxis

Das Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN 15224 sowie das Risikomanagement nach G-BA sind Instrumente der Organisationsentwicklung. Es fasst alle organisatorischen Maßnahmen zusammen, die der Verbesserung von Abläufen und damit auch der Ergebnisse Ihrer Arztpraxis dienen. Durch das regelmäßige Überprüfen und Hinterfragen des Erreichten wird eine Sicherung des Qualitätsniveaus gehalten. Dort wo es erforderlich ist, wird weiter ausgebaut.

 

Für eben dieses Qualitätsmanagement nach DIN EN 15224 bieten wir eine Gruppenberatung für medizinische Fachangestellte
Hier finden Sie weitere Informationen:  QM-Gruppenberatung nach DIN EN 15224 PDF zum Download

Unser umfassendes Beratungsangebot zum Qualtitätsmanagement für die Arztpraxis

 

  • QM-Beratung für Arztpraxen vor Ort nach DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN 15224
  • QM-Schulungen
  • Analysen zur Überprüfung des Ist-Zustandes
  • Risikochecks zur Patientensicherheit
  • Risikomanagement nach G-BA-Richtlinie
  • Reorganisation
  • Dokumentenmanagement
  • Interne Audits
  • Unterstützung bei der Vorbereitung zur Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015

 

Ein Qualitätsmanagement-System lässt sich in einer Arztpraxis nicht von heute auf morgen einführen.

Meist vollzieht sich die Qualitätsmanagement-Einführung in mehreren Stufen. Aus einer Bestandsaufnahme ergibt sich ein Aktionsplan zur Umsetzung von Verbesserungspotenzialen, die für Ihre Praxis sinnvoll sind.

Zertifizierung gemäß DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN 15224

Eine Zertifizierung ist keine gesetzliche Pflicht - kann aber sehr sinnvoll sein, um

 

  • eine externe Sicht auf die eigene Praxis zu erhalten,
  • für Verhandlungen mit Kostenträgern im Rahmen integrierter Versorgung
  • sowie Einzelverträgen gut vorbereitet zu sein,
  • das Team für die geleistete Arbeit auch extern anzuerkennen,
  • Wettbewerbsvorteile zu schaffen und
  • um das Praxis-Image zu verbessern.

Hintergrund

Die an der vertragsärztlichen und vertragspsychotherapeutischen Versorgung teilnehmenden Leistungserbringer sind nach § 135a Abs. 2 Nr. 2 SGB V verpflichtet, ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement einzuführen und weiterzuentwickeln. Der G-BA ist beauftragt, hierzu die grundsätzlichen Anforderungen im Risikomanagement und Qualitätsmanagement festzulegen und die Weiterentwicklung sicher zu stellen.

 

Hier steht Ihnen der Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Qualitätsmanagement-Richtliniezum Download zur Verfügung.

Qualitätsmanagement in Arztpraxen: Neue G-BA-Richtlinie vom 17.12.2015 vereinheitlicht die grundsätzlichen Anforderungen

Hier haben wir Regelungen getroffen, mit denen die Einführung und Weiterentwicklung von Qualitätsmanagement zukünftig systematisch evaluiert und veröffentlicht wird. Das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) wird hierzu eine neue Methodik erarbeiten.“ so Dr. Regina Klakow-Franck, unparteiisches Mitglied des G-BA und Vorsitzende des Unterausschusses Qualitätssicherung am 17.12.2015.

 

Mehr Informationen zum Risikomanagement nach G-BA Richtlinie finden Sie auf unserer Themenseite.

Erarbeitung eines QM-Systems nach DIN ISO 9001:2015 und Implementierung des Risikomanagements nach G-BA-Richtlinie in Ihrer Praxis.false