Vorbereitung von EndoProthetikZentren auf die Zertifizierung durch ClarCert

Qualitätsmanagement für Endoprothetikzentren (EPZ) - Vorbereitung auf die EndoCert-Zertifizierung durch ClarCert

Sicher ist die Zertifizierung von EndoProthetikZentren in Ihrer Klinik bereits Gesprächsstoff, denn zertifizierte EndoProthetikZentren werden in Zukunft die Patientenströme und die Vergütung durch die Kostenträger erheblich beeinflussen. Das internationale Zertifizierungsinstitut für Management und Personal "ClarCert" wird die Zertifizierung von EndoProthetikZentren vor Ort im Auftrag der DGOOC übernehmen.
Wenn in Ihrem Zentrum alle notwendigen Strukturen und Abläufe etabliert sind (s.a. QM EndoProthetikZentren), kann das EPZ-Zertifizierungsverfahren eingeleitet werden.

Was ist konkret zu tun?


Es beginnt mit dem Ausfüllen eines Anfrageformulars zur Zertifizierung durch ClarCert ca. 3 Monate vor dem geplanten Zertifizierungstermin Ihres EndoProthetikZentrums. Mit der schriftlichen Antragstellung von Seiten des EndoProthetikZentrums wird die Zertifizierung formell bei ClarCert eingeleitet. Die Fachexperten werden benannt und der Termin für das Zertifizierungsaudit abgestimmt.

Der Erhebungsbogen

Zum Zertifizierungsverfahren gehört auch die Bearbeitung eines Erhebungsbogens, in dem alle Fachlichen Anforderungen an die EndoProthetikZentren festgelegt sind. Die Bearbeitung des Erhebungsbogens kann sich aufwendig gestalten, da umfangreiche Themenkomplexe abzuarbeiten sind.

Erhebungsbögen für EndoProthetikZentren
(EndoCert) (EPZ) zum Download


Der vom EndoProthetikZentrum bearbeitete Erhebungsbogen wird bei ClarCert spätestens einen Monat vor der geplanten Zertifizierung eingereicht und von den Fachexperten hinsichtlich der Erfüllung der Anforderungen bewertet. Die Bewertung kann mit Auflagen verbunden sein. So hat das EndoProthetikZentrum die Chance, mögliche Abweichungen vorab zu bearbeiten und abzustellen.

Ablauf der Zertifizierung vor Ort im EPZ

Die Zertifizierung vor Ort läuft dann ähnlich ab wie in anderen Zertifizierungsverfahren wie OnkoZert, KTQ oder DIN ISO 9001:2015.

In einem Auditplan ist der Zertifizierungsablauf detailliert festgelegt. Am Zertifizierungstag kommen die Fachexperten direkt vor Ort in das EndoProthetikZentum und nehmen Einblick in relevante EPZ-Dokumente und führen kollegiale Gespräche mit der Zentrumsleitung und den Mitarbeitern. Das Audit endet mit dem Abschlussgespräch, bei dem die Fachexperten das Ergebnis bekannt geben und - bei positivem Verlauf - eine Empfehlung hinsichtlich der Zertifikatserteilung aussprechen.

Erteilung des Zertifikates durch ClarCert

Die abschließende Zertifikatserteilung erfolgt durch einen Fachausschuss, der aber in der Regel der Empfehlung der Fachexperten zustimmt. Dann kann das Zertifikat von ClarCert ausgestellt werden, welches eine Gültigkeitsdauer von 3,5 Jahren hat.
Qualitätsmanagement für Endoprothetikzentren (EPZ) - Vorbereitung auf die EndoCert-Zertifizierung durch ClarCertfalse
 
powered by webEdition CMS