Aktuelles zum Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen

 

5. QMB-Camp mit Hannelore König
Risikomanagement nach G-BA in der Praxis
Tipps zur Umsetzung des neuen Gehaltstarifvertrages

Über Pflichten und Chancen zum Thema “Risikomanagement nach G-BA in der Arztpraxis" informieren wir gemeinsam mit dem Verband medizinischer Fachberufe e.V. am 24. Mai 2014 interessierte Qualitätsmanagementbeauftrage in unseren Räumen in Herne. Auf unserem 5. QMB-Camp werden Hannelore König, 1. Vorsitzende des Verbandes, und unsere Inhaberin Dr. Kirstin Börchers den Erfahrungsaustausch von Qualitätsmanagementbeauftragen medizinischer Fachberufe initiieren. Es werden Tipps und Tricks zur Umsetzung erläutert und Fragen der Teilnehmer/innen ausführlich beantwortet. Zudem sollen praktische Übungen das Thema für alle Verantwortlichen greifbarer machen.

Hintergrund:

In haftungsrechtlicher Hinsicht trägt immer noch die Praxisleitung die Verantwortung für das Fehler- und Risikomanagement in der Praxis. Die/Der Qualitätsmanagementbeauftragte (QMB) ist hingegen für die Einführung, die Umsetzung, die Weiterentwicklung und stetige Überwachung des Risikomanagement-Systems und den damit einhergehenden erforderlichen Prozessen verantwortlich. Was bedeutet die G-BA Richtlinie für die Arztpraxen und die/den QMB? Welche Aufgaben stehen aktuell an? Welche Auswirkungen hat die G-BA Richtlinie auf das bisherige Qualitätsmanagement? Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) erfüllt mit dem Beschluss vom 23.01.2014 fristgerecht einen Auftrag aus dem Patientenrechtegesetz, das im Februar 2013 in Kraft getreten ist.

Weiteres Thema:

Seit dem 1. April 2013 gilt für die Medizinischen Fachangestellten (MFA) ein neuer Gehaltstarifvertrag. Darauf einigten sich die Tarifpartner am 9. Juli 2013 in Berlin. Die Gehälter stiegen in zwei Stufen: Seit 1. September 2013 um 4,5 Prozent und seit dem 1. April 2014 um weitere drei Prozent. Teilzeitbeschäftigte erhalten diese anteilig. Hannelore König wird Tipps zur Umsetzung des neuen Gehaltstarifvertrages geben und die Fragen der Teilnehmer/innen beantworten.




Fakten:


5. QMB-Camp zum Erfahrungsaustausch

Schwerpunkt:

Risikomanagement nach G-BA in der Arztpraxis

  • Was ist das?
  • Wie geht das?

Gastgeber:


Hannelore König
1. Vorsitzende, Verband medizinischer Fachberufe e.V.

Dr. Kirstin Börchers
Vizepräsidentin a.D. des Deutschen Ärztinnenbundes, Gynäkologin, QM Börchers Consulting +

Wann: Samstag, 24.05.2014, von 9.00 bis 16.00 Uhr
Ort:  QM Börchers Consulting +, Bochumer Straße 42, 44623 Herne

Kosten pro Teilnehmer/In:
50 Euro für Mitglieder des Verbands medizinischer Fachberufe e.V.
65 Euro für Nichtmitglieder (jeweils inkl. Schulungsunterlagen u. Tagungspauschale)

Anmeldung unter:
5QMB-Camp24.05.14Flyer.pdf
oder bei Julia Kirchner, Tel.: 02323-3879-191.


Hinweise zum Verband medizinischer Fachberufe e.V.:
Der Verband wurde 1963 als Berufsverband der Arzthelferinnen (BdA) gegründet und vertritt als Gewerkschaft seit 1980 auch die Interessen der Zahnarzt- und Tierarzthelferinnen. Mit den neuen Ausbildungsordnungen, die im Jahre 2001 für Zahnarzthelferinnen (neu: Zahnmedizinische Fachangestellte) und im Jahre 2006 für Arzthelferinnen bzw. Tierarzthelferinnen (neu: Medizinische bzw. Tiermedizinische Fachangestellte) in Kraft traten, wurde eine Namensänderung notwendig. Seit dem 6. Juni 2006 trägt der ehemalige BdA den Namen Verband medizinischer Fachberufe e.V. Seit 2010 können auch angestellte Zahntechniker/innen dem Verband beitreten. Neben der gewerkschaftlichen Vertretung ist der Verband medizinischer Fachberufe e.V. gleichzeitig Berufsverband und engagiert sich auf für die Aus- und Weiterbildung der Berufsangehörigen. Dazu organisiert er - auch in Zusammenarbeit mit seinem Bildungswerk für Gesundheitsberufe - Fachtagungen, Kongresse, Seminare, Workshops und Lehrgänge. Infos unter: www.vmf-online.de
Aktuelles zum Qualitätsmanagement im Gesundheitswesenfalse
 
powered by webEdition CMS