Aktuelles zum Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen

 

Qualitätsmanagement fehlt oft im Rettungsdienst

Der Rettungsdienst in Deutschland steckt in einer „Systemkrise“ und benötigt dringend eine Reform.

ies geht aus einem Rechtsgutachten des ehemaligen Bundesverfassungsrichters Udo Di Fabio hervor. Laut Di Fabio gibt es keine einheitlichen Qualitätsstandards und kein funktionierendes digitales Rettungsdienstsystem. Bagatellerkrankungen belasten zunehmend das Rettungswesen, und erhebliche regionale Qualitätsunterschiede zwischen Stadt und Land beeinträchtigen die Funktionsweise der Leitstellen.

Di Fabio sieht durch diese Qualitätsunterschiede das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit gefährdet und fordert den Staat auf, ein funktionierendes Rettungsdienstsystem bereitzustellen. Das Gutachten, das von der Björn-Steiger-Stiftung in Auftrag gegeben wurde, soll den Bund ermutigen, eine stärkere Steuerungsverantwortung zu übernehmen und auch gegen den Widerstand der Länder durchzusetzen.

Pierre-Enric Steiger, Vorsitzender der Björn-Steiger-Stiftung, kritisiert den schlechten Zustand des Rettungswesens scharf. Er betont, dass in Deutschland täglich Menschen systembedingt sterben und die Angehörigen nichts davon erfahren. Obwohl der Rettungsdienst vor 20 Jahren weltführend war, hat er kontinuierlich an Qualität verloren. Die Organisationsstrukturen seien inzwischen auf dem Niveau eines Entwicklungslandes. Steiger bemängelt, dass keine der 240 Leitstellen in Deutschland über digitale Systeme verfügt, die auf die Kommunikation mit anderen Systemen ausgerichtet sind.

Die Stiftung will sich intensiv in die politische Debatte um eine Reform des Rettungsdienstes einbringen. Diese Reform soll gemeinsam mit der Reform des Notdienstes in die parlamentarische Beratung eingebracht werden. Janosch Dahmen, gesundheitspolitischer Sprecher der Grünen, betont, dass der Rettungsdienst Teil des Sozialgesetzbuches V werden soll, um Qualitätsvorgaben auf Bundesebene durchsetzen zu können.

Dahmen schlägt außerdem bundesweite Ersthelfer-Apps, telefonische Anleitung zur Reanimation und gemeinsame Leitstellen vor. Das geplante Gesetz soll nicht zustimmungspflichtig im Bundesrat sein, um organisatorische Vorgaben der Länder zu umgehen. Verfassungsrechtler Di Fabio unterstützt diesen Ansatz und sieht darin ein Zeichen von „vitalem Parlamentarismus“.

Eine umfangreiche Datenrecherche des SWR Data Labs zeigt, dass bundesweit entsprechende Systeme fehlen. Mindestens jeder fünfte Rettungsdienstbereich nutzt keine strukturierte oder standardisierte Notrufabfrage. Nur gut die Hälfte der Rettungsdienstbereiche verfügt über eine Leitstelle mit Qualitätsmanagementsystem. Der Rettungsdienst kommt beim plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand oft zu spät, da die Retter durch zu viele Einsätze überlastet sind, die keine echten Notfälle sind.

Eine Expertenkommission der Bundesregierung fordert wesentliche Verbesserungen in der Notfallversorgung. Das Bundesgesundheitsministerium will am Mittwoch seine Reformvorschläge vorlegen, um eine moderne und bedarfsgerechte Notfallversorgung sicherzustellen. Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Janosch Dahmen bestätigt, dass neue Regeln für den Rettungsdienst noch im Parlament eingearbeitet würden, um eine qualitativ bessere Versorgung im Reanimationsnotfall zu gewährleisten.

 

Quelle: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/152936/Rettungsdienst-steckt-in-einer-Systemkrise-Reform-angemahnt
https://www.tagesschau.de/wissen/gesundheit/notfallrettung-100.html

 

Zum QM BÖRCHERS eShop:

 

QM-Seminar: DIN EN ISO 9001:2015 - Praktische Umsetzung
https://qm-shop-gesundheitswesen.de/products/din-en-iso-9001-2015-praktische-umsetzung

QM-Vorlage:
PROZESSMANAGEMENT "Optimale Prozesse – Klare Vorteile"
https://qm-shop-gesundheitswesen.de/products/prasentation-prozessmanagement

 

QM-Anleitung: Bundle – Prozessmanagement
https://qm-shop-gesundheitswesen.de/products/prozessmanagement

Ankündigung des neuen QM Börchers eShop: Ihr Online-Fachportal für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen

Neuer QM Börchers eShop online: Effizientes Qualitätsmanagement leicht gemacht

 

Ich freue mich, Ihnen meinen neuen Online-Shop vorzustellen: den QM Börchers eShop. Sparen Sie wertvolle Zeit mit unseren speziell entwickelten Online-Angeboten, die Ihnen helfen, Ihr Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen effektiv zu gestalten.

 

Der QM Börchers eShop ist ein umfassendes Fachportal für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Hier publizieren wir Vorlagen, Anleitungen und Seminare, die speziell auf die Bedürfnisse des Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen zugeschnitten sind. Unser Angebot umfasst vorgefertigte Word-, PowerPoint- und Excel-Dateien, die Sie direkt herunterladen und sofort in Ihrem Qualitätsmanagement einsetzen können. Ob kurz und knapp oder ausführlich mit Erklärungen und Hintergründen – wir bereiten die Inhalte so auf, dass sie Ihnen den größtmöglichen Nutzen bieten.

 

Unser Online-Shop richtet sich an CEOs, Führungskräfte, Vorstände und Qualitätsmanager im Gesundheitswesen. Finden Sie Seminare, Vorlagen und Anleitungen, die Ihnen helfen, Ihr Qualitäts- und Projektmanagement erfolgreich zu gestalten.

 

Besuchen Sie den QM Börchers eShop und entdecken Sie, wie unsere Angebote Ihr Qualitätsmanagement optimieren können. Wir freuen uns darauf, Sie in unserem neuen Shop begrüßen zu dürfen!

 

Feier des 20-jährigen Firmenjubiläums auf dem 18. Krankenhaus-Qualitätstag NRW

Jubiläum und Ausblick: 20 Jahre erfolgreiche Unternehmensgeschichte

 

In diesem Jahr feiere ich das 20-jährige Bestehen meines Unternehmens und lade Sie herzlich ein, diesen Meilenstein mit mir auf dem 18. Krankenhaus-Qualitätstag NRW am 11. Juni 2024 im Haus der Unternehmer in Duisburg zu feiern.

 

Der 18. Krankenhaus-Qualitätstag NRW widmet sich aktuellen Entwicklungen im Qualitätsmanagement und der Qualitätssicherung in Krankenhäusern und bietet eine Plattform für den Austausch über die Herausforderungen bei der Umsetzung dieser Themen. Die Veranstaltung richtet sich an Geschäftsführungen sowie an Mitarbeitende im Qualitäts- und Risikomanagement.

 

Am 11. Juni 2024, von 10:00 Uhr bis ca. 16:45 Uhr, haben Sie die Möglichkeit, sich über wichtige Themen wie Patientenzentrierung, Änderungen in den Regelungen zum Qualitätsbericht der Krankenhäuser (Qb-R), und neue Ansätze in der datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung (DeQS-RL) zu informieren. Parallel stattfindende Workshops bieten praxisnahe Einblicke und Diskussionen zu Prozessen und externen Qualitätssicherungsmaßnahmen.

 

Ich freue mich, an diesem besonderen Tag mit einem Stand vertreten zu sein und lade Sie ein, vorbeizukommen und mit mir zu feiern. Es wird eine hervorragende Gelegenheit sein, sich über die neuesten Trends im Krankenhaus-Qualitätsmanagement zu informieren und gleichzeitig auf zwei Jahrzehnte erfolgreicher Unternehmensgeschichte zurückzublicken.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie unter folgendem Link: Krankenhaus-Qualitätstag 2024.

Ich freue mich darauf, Sie dort zu sehen!

 

Quelle:[Krankenhaus-Qualitätstag 2024](https://www.kgnw.de/ueber-kgnw/veranstaltungen/2024-06-11-kh-q-tag-2024)

Neues Buch: Agile Audits im Krankenhaus – Ein innovativer Ansatz für Qualitätsmanagement

Agile Audits im Krankenhaus: Mit Scrum, Kaizen und Kanban zu mehr Flexibilität und Effizienz

 

Ich freue mich, mein neues Buch "Agile Audits im Krankenhaus - DIN trifft AGILE - Sprint, Scrum und Kaizen erfolgreich in Audits einbinden" vorzustellen. In Zeiten von E-Health, Digitalisierung und künstlicher Intelligenz (KI) wird eine flexiblere Herangehensweise an Audits immer wichtiger.

 

Traditionell werden Audits im Krankenhaus oft dokumentenlastig und auf ISO-Konformitätsprüfung ausgerichtet durchgeführt. Doch die aktuellen Transformationsprozesse erfordern schnellere und dynamischere Anpassungen in der Organisation und den Abläufen. In meinem Buch stelle ich die wichtigsten agilen Werte, Praktiken und Methoden vor und erläutere deren möglichen Einsatz im allgemeinen Auditprozess sowie in den sogenannten „Audits im Sprint“.

 

Ich zeige, dass Agilität im Qualitätsmanagement und in der Durchführung interner Audits nicht im Widerspruch zum Leitfaden ISO 19011 „Auditierung von Managementsystemen“ steht, sondern vielmehr eine konsequente Weiterentwicklung darstellt. Best-Practice-Beispiele veranschaulichen, wie eine konkrete Umsetzung im Krankenhausumfeld aussehen kann.

 

Das Buch bietet eine umfassende Einführung in die Grundlagen von Audits und die Anwendung agiler Instrumente wie Scrum, Kaizen und Kanban. Es richtet sich an Qualitätsmanager, Auditoren und Führungskräfte im Gesundheitswesen, die ihre Prozesse flexibler und effizienter gestalten möchten.

 

 

Quelle: [Agile Audits im Krankenhaus – DIN trifft AGILE] (https://www.qm-boerchers.de/reorganisation_lean-management.html)

Patienten priorisieren Qualität: Umfrage zur Krankenhausreform in Deutschland

Qualität als Hauptkriterium bei der Klinikwahl, Komfort rangiert deutlich dahinter.

Trotz der andauernden Debatte über die Krankenhausreform zwischen Bund und Ländern sind die Patientinnen und Patienten in Deutschland bereit für einen Wandel. Die Ergebnisse einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) verdeutlichen dabei den klaren Fokus auf Qualität und Transparenz in der Klinikversorgung.

 

Für 66 Prozent der Befragten steht die unterstützte stärkere Spezialisierung der Kliniken im Zentrum der Reform. Die Akzeptanz dafür besteht, auch wenn dies für manche längere Wege zum behandelnden Krankenhaus bedeuten kann. Bei der persönlichen Klinikwahl stehen für die Mehrheit der Befragten vor allem Qualitätsaspekte im Vordergrund, wohingegen Komfortfaktoren wie Zimmerausstattung und großzügige Besuchszeiten weniger entscheidend sind.

 

Dr. Jens Baas, Vorstandsvorsitzender der TK, hebt hervor, dass die Zahlen zeigen, dass für die Patienten Qualität im Krankenhaus an erster Stelle steht. Er betont die Bereitschaft der Patienten für Veränderungen in der Kliniklandschaft, um die Versorgung zu verbessern. Die Politik wird aufgefordert, den Fokus auf Qualität beizubehalten und notwendige Veränderungen konsequent umzusetzen. Dies schließt Spezialisierung und eine gezielte Aufgabenverteilung zwischen den Kliniken mit ein.

 

In Bezug auf die konkrete Frage, ob sie sich vor einem geplanten Eingriff für die näher gelegene oder für die erfahrenere, jedoch weiter entfernte Klinik entscheiden würden, bevorzugen 94 Prozent der Befragten die erfahrenere Klinik.

 

Auch hinsichtlich des politischen Streitpunkts "Transparenzportal" zeigt die Umfrage klare Präferenzen. Die Idee eines offiziellen, bundesweiten Online-Portals findet breite Zustimmung, wobei 4 von 5 Befragten angeben, ein solches Angebot nutzen zu wollen. Dieses Portal soll Klinikvergleiche einfach und verständlich präsentieren, im Gegensatz zu den bisherigen Qualitätsberichten der Kliniken, die nur von etwa einem Drittel der Befragten überhaupt wahrgenommen werden. 

 

Weitere Informationen finden Sie hier Die Techniker: Umfrage zur Kran­ken­haus­re­form: Qualität ist den Menschen wich­tiger als Komfort

Erfolgreiches Lean Healthcare: Westfalen-Lippe setzt neue Maßstäbe

Lean Management als Antwort auf die Herausforderungen der ambulanten Patientenversorgung 

Das Management von Arztpraxen in Westfalen-Lippe steht vor wachsenden Herausforderungen, doch Lean Management zeigt sich als erfolgreiches Modell. Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) führt das innovative Lean-Healthcare-Projekt als wegweisende Ergänzung zum Qualitätsmanagement ein, um die Effizienz zu steigern und Mitarbeiterzufriedenheit zu gewährleisten.

 

Hier setzt Lean Management erfolgreich an. In der Schweiz wird Lean Management schon seit Jahren erfolgreich im Krankenhaus ("Lean Hospital") und in Arztpraxen ("Lean Healthcare") eingesetzt. Das Lean-Erfolgsmodell in Westfalen-Lippe wurde auch von der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) durchgeführt und erfolgreich in Praxen der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe umgesetzt. "Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat die Philosophie von Lean Healthcare als Lösungsansatz herangezogen. Die Überzeugung war, dass diese Optimierungsphilosophie eine wirksame Ergänzung zum Qualitätsmanagement (QM) darstellen könne.

 

Aus diesem Grund bot sie sechs ausgewählten vertragsärztlichen Praxen die Möglichkeit, die Methoden des Lean in einem Erkundungsprojekt kennenzulernen und selbst anzuwenden. Damit nimmt die KVWL eine Vorreiterposition ein, denn ein Lean-Healthcare-Projekt in dieser Größenordnung ist bundesweit ein Novum.

 

Weitere Informationen finden Sie hier Aerzteblatt: Lean Healthcare in der ambulanten Versorgung: Ein Praxisbeispiel aus Westfalen-Lippe

QM BÖRCHERS CONSULTING + gratuliert REFA zum Deutschen Bildungs-Award 2023/24

QM BÖRCHERS CONSULTING, führend in der Ausbildung und Beratung für optimale Krankenhausabläufe, gratuliert stolz REFA zum Gewinn des Deutschen Bildungs-Award 2023/24! Seit 2022 setzen wir auf eine erfolgreiche Partnerschaft mit REFA in unserer "Lean Hospital"-Seminarreihe, die sich auf die Optimierung von Krankenhausprozessen konzentriert. In einer sich ständig wandelnden Arbeitswelt ist lebenslanges Lernen von entscheidender Bedeutung, und die Vielfalt der Bildungsangebote auf dem Markt ist enorm. Daher freuen wir uns umso mehr über die Auszeichnung von REFA durch das Deutsche Institut für Service-Qualität und ntv.

Der Deutsche Bildungs-Award wurde Anfang November in der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz verliehen und würdigt REFA in der Kategorie Prozess- und Projektmanagement. Diese Anerkennung beruht auf einer umfangreichen Verbraucherbefragung mit über 33.000 abgegebenen Stimmen.

Bildung spielt eine zentrale Rolle in unserer Gesellschaft, und der Deutsche Bildungs-Award zeichnet die aktuell beliebtesten Einrichtungen und Unternehmen aus. REFA überzeugte in den Bereichen Preis-Leistungs-Verhältnis, Angebot, Kundenservice und Weiterempfehlungsbereitschaft.

Die Auszeichnung ist nicht nur ein Grund zur Freude für REFA, sondern auch eine Bestätigung für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit QM BÖRCHERS CONSULTING. Wir sehen dies als Ansporn, unser Weiterbildungsangebot weiter zu verbessern und den sich ändernden Anforderungen anzupassen.

Wir laden Sie herzlich ein, unser umfangreiches Angebot der REFA-Ausbildungen und -Seminare zu entdecken und sich selbst von der Qualität zu überzeugen.

Mehr Informationen zum Deutschen Bildungs-Award finden Sie hier:

(https://disq.de/bildungs-award.html?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=Auszeichnung+Dt.+Bildungs-Award

Qualität, Effizienz und Patientenwohl im Gesundheitswesen durch Lean Management: Erste Lean-Hospital Zertifikate „Lean Hospital Professional“ beim Lean Hospital Camp vergeben

Erste Lean-Hospital-Zertifikate "Lean Hospital Professional" vergeben

 

Im Rahmen des Lean Hospital Camps, das vom 15. bis 17. August 2024 in Dortmund stattfand, wurden die ersten Lean-Hospital-Zertifikate "Lean Hospital Professional" vergeben. Die Teilnehmer des Camps zeigten sich begeistert von den erlernten Konzepten und Methoden.

 

Besonders erfreulich war die Möglichkeit, zwei Teilnehmern, Frau Lisa Glaser und Herrn Marx-Pyko, die begehrten Zertifikate zu überreichen. Beide hatten nicht nur am Camp teilgenommen, sondern auch das Grundlagenseminar erfolgreich absolviert, was ihnen den Titel "Lean Hospital Professional" einbrachte. Die Begeisterung und den Stolz der beiden Teilnehmer können Sie auf den beigefügten Bildern erkennen.

 

Lean Hospital - ein vielversprechendes Managementinstrument

„Die Krankenhäuser stehen vor erheblichem wirtschaftlichem Druck, da die Gesundheitskosten stetig steigen und der Wettbewerb unter den Einrichtungen zunimmt. In dieser herausfordernden Situation suchen Krankenhäuser nach Wegen, um die Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu steigern, ohne dabei die Qualität zu beeinträchtigen. Es geht darum, nicht effiziente Krankenhausprozesse zu optimieren und Schwachstellen wie lange Wartezeiten oder Übermedikation zu erkennen, die oft auf historisch gewachsene Strukturen zurückzuführen sind. Hier setzt Lean Management an und erweist sich als ein vielversprechendes Managementinstrument, das in Ergänzung zum Qualitätsmanagement und der DIN EN ISO 9001 eingesetzt wird“, so Prof. Börchers.

Das Lean Hospital Camp

Beim Lean HospitalCamp lernen die Teilnehmer die Grundlagen japanischer Managementkonzepte und die Lean-Philosophie mit ihren Grundprinzipien im Kontext des Gesundheitswesens kennen. Dies legt das Fundament für einen geschärften Blick auf effiziente Krankenhausprozesse und eine erfolgreiche Führung vor Ort. Die Absolventen sind anschließend in der Lage, Lean-Hospital-Projekte zu initiieren oder bereits laufende Projekte gezielt weiterzuführen.

 

Weitere Informationen

Lean Hospital Camp 2024
Grundlagenseminar 2024.

 

Dr. Börchers, Frau Lisa Glaser und Herrn Marx-Pyko bei der Überreichung der Zertifikate

 

Informieren Sie sich zu unserem Beratungsangebot für Krankenhaus und Pflege

Weitere Informationen zum Qualitätsmanagement für Krankenhäuser, Kliniken und Pflegeeinrichtungen finden Sie auf unseren Themenseiten:


Reorganisation und Optimierung für Krankenhaus & Geesundheitswesen
Reorganisation und Optimierung im Gesundheitswesen
Lean Management in Krankenhaus und Gesundheitswesen
Seminar Lean Hospital - Lean Management im Krankenhaus
Qualitätsmanagement im Krankenhaus
Risikomanagement im Krankenhaus
Qualitätsmanagement in der Pflege
Aufbau Expertenstandards in der Pflege

Beratung zum Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen

Digitalisierung im Gesundheitswesen

REFA-Seminarreihe Lean Hospital

Seminar Lean-Hosptial - Jetzt anmelden

Auf unseren Krankenhäusern lastet ein enormer Druck: hohe Kosten, herausfordernde Arbeitsbedingungen, zu hohe Belegungsraten und Personalmangel sind an der Tagesordnung. Darunter leidet die Behandlungsqualität und die Mitarbeiterzufriedenheit. Reibungslose Abläufe im Krankenhaus dienen nicht nur dem Wohl der Patienten. Sie schaffen auch optimale Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten – eine wichtige Grundlage, um maximale Leistungen erbringen zu können.

Mit Lean Hospital – dem „schlanken Krankenhaus" – zieht dort die Philosophie des Lean Managements ein, um ergänzend zu einem bereits etablierten Qualitätsmanagementsystem verschwendungsfreie und transparente Prozesse zu schaffen, die wertschöpfend sind und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit erhöhen.

In unserer Seminarreihe Lean Hospital – die wir für die REFA AG durchführen - zeigen wir Ihnen, wie Sie mit bewährten Methoden wie beispielsweise Muda, 5S oder Shopfloor Management, die Schwachstellen Ihrer Krankenhausprozesse erkennen und nachhaltig verbessern können.

Durch die Teilnahme an verschiedenen Seminaren aus dieser Reihe, können Sie zudem folgende attraktive Titel erwerben: Lean Hospital Professional und Lean Hospital Specialist.

 

Interesse? Dann melden Sie sich hier an:

https://refa.de/ausbildungen/lean-hospital

 

Informieren Sie sich zu unserem Beratungsangebot für das Gesundheitswesen.

Weitere Informationen zum Qualitätsmanagement für Krankenhäuser, Kliniken und Arztpraxen finden Sie auf unseren Themenseiten:

Reorganisation und Optimierung für Krankenhaus & Einrichtungen des Gesundheitswesens
Reorganisation und Optimierung im Gesundheitswesen
Lean Management in Krankenhaus und Arztpraxis
Seminar Lean Hospital - Lean Management im Krankenhaus
Digitalisierung im Gesundheitswesen
Qualitätsmanagement im Krankenhaus
Risikomanagement im Krankenhaus
Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
Qualitätsmanagement in der Zahnarztpraxis

Glückwunsch: Prof. Dr. Kirstin Börchers als stellvertretende Sprecherin der GQMG-AG „Qualitätsmanagement in der Aus-, Fort- und Weiterbildung“ gewählt

Frau Prof. Dr. Kirstin Börchers wurde im Rahmen einer ersten konstituierenden Sitzung der GQMG-Arbeitsgruppe zur stellvertretenden Sprecherin gewählt. Die GQMG, Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung e. V., besteht seit 1993, seit 2002 ist sie Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften. Sie kooperiert mit den Fachgesellschaften sQmh in der Schweiz und ASQS in Österreich.

 

„Solide Grundkenntnisse der Methoden und Werkzeuge des Qualitätsmanagements sind für die Ausübung aller Berufe im Gesundheitswesen inzwischen eine wesentliche Anforderung. Hierauf bereiten die meisten Curricula gegenwärtig nicht ausreichend vor.

Ziel der AG ist es, Experten zu vernetzten, die Lehrangebote zum Qualitätsmanagement in den verschiedenen Bereichen der Medizin aufbauen und weiterentwickeln möchten. Insbesondere im Rahmen der Neuordnung des Medizinstudiums in Deutschland bestehen hier momentan weitreichende Gestaltungsmöglichkeiten", so die GQMG.

Weitere Informationen finden Sie auf der GQMG-Webseite 

 

Gemeinsame Sache: Forschungsprojekt zur Qualitätssicherung von Digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) –

QM BÖRCHERS CONSULTING + beteiligt sich als Konsortialpartner

In einem neuen Innovationsfondsprojekt entwickelt die Universität Duisburg-Essen gemeinsam mit der QM BÖRCHERS CONSULTING+ ein fortlaufendes Qualitätssicherungskonzept für Digitale Gesundheitsanwendungen, die in der GKV Regelversorgung eingesetzt werden. Der Innovationsfonds fördert das Projekt mit rund 815.000 Euro über drei Jahre.

 

Das Projekt zielt darauf ab, ein Set aus Qualitätsaspekten und entsprechenden Qualitätsmerkmalen zu entwickeln und daraus Qualitätsanforderungen, Qualitätsindikatoren sowie Messinstrumente abzuleiten. Abschließend wird ein Vorschlag ausgearbeitet, wie sich das Konzept institutionell und verfahrenstechnisch in das deutsche Gesundheitssystem einbinden lässt. Damit wird eine Forschungslücke geschlossen, um einen nachhaltigen, kontinuierlichen Einsatz von DiGA in der Regelversorgung zu erreichen.

Hier weitere Informationen

 

Informieren Sie sich zu unserem Qualitätsmanagement Beratungsangebot für das Gesundheitswesen.

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Themenseiten:

Reorganisation und Optimierung für Krankenhaus & Einrichtungen des Gesundheitswesens
Lean Management in Krankenhaus und Arztpraxis
Seminar Lean Hospital - Lean Management im Krankenhaus
Digitalisierung im Gesundheitswesen
Qualitätsmanagement in der Pflege
Qualitätsmanagement im Krankenhaus
Risikomanagement im Krankenhaus
Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
Qualitätsmanagement in der Zahnarztpraxis

„Corona-Bund-Länder-Beschluss“ vom 28. Oktober 2020 wirkt sich bei QM BÖRCHERS CONSULTING + nicht verändernd auf Projektarbeit aus

Die Bund-Länder-Beschlüsse schränken den Freizeitbereich zwar massiv ein, haben aber auch das klare Ziel, im beruflichen Umfeld ein sicheres Arbeiten möglichst umfassend sicher zu stellen. So sind auch Übernachtungen in Hotels i.R. von Geschäftsreisen vom aktuellen Beschluss nicht betroffen.

 

Mit den bereits QM BÖRCHERS CONSULTING + intern getroffenen Schutzmaßnahmen ist eine Projektarbeit vor Ort auch in der aktuellen Situation weiterhin möglich z.B. bei Durchführung interner Audits.

 

Wir arbeiten aber auch online d.h. im Remote-Verfahren. Dafür nutzen wir einen Web-gehosteten Dienst. Es handelt sich um ein schon jahrelang bei uns eingesetztes Softwarepaket für Online-Besprechungen, Desktopfreigaben und Videokonferenzen, mit dem wir Sie in Echtzeit über das Internet treffen können und so die erforderliche Projektarbeiten auch online erfolgreich durchführen können.

 

Informieren Sie sich zu unserem Beratungsangebot für das Gesundheitswesen.

Weitere Informationen zum Qualitätsmanagement und Patientensicherheit für Krankenhäuser, Kliniken und Arztpraxen finden Sie auf unseren Themenseiten:

Reorganisation und Optimierung für Krankenhaus & Einrichtungen des Gesundheitswesens
Reorganisation und Optimierung im Gesundheitswesen
Lean Management in Krankenhaus und Arztpraxis
Seminar Lean Hospital - Lean Management im Krankenhaus
Digitalisierung im Gesundheitswesen
Qualitätsmanagement im Krankenhaus
Risikomanagement im Krankenhaus
Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
Qualitätsmanagement in der Zahnarztpraxis
Qualitätsmanagement Pflege
Aufbau Expertenstandards in der Pflege

Design Thinking für Qualitätsmanager im Krankenhaus: Innovation ist kein Zufall. Digitalsierung im Krankenhaus

Aufgrund großer Nachfrage weiterer Impulstag „Design Thinking" am 13. September 2019

Krankenhäuser brauchen im Zeitalter der Digitalisierung ein innovatives Qualitätsmanagement und versierte Qualitätsmanager. Wer innovativ sein will, muss eingetretene Pfade verlassen und schnell Lösungen finden können. Qualitätsmanager müssen aber nicht nur selbst innovativ sein, sondern auch die Mitarbeiter dabei unterstützen, es zu sein. Dabei hilft Design Thinking.

Design Thinking gilt mittlerweile als die weltweit führende Innovationsmethode und wirkt auch im Gesundheitswesen.

Mut erfordert sicher, schon in einem frühen Stadium Lösungen einfach auszuprobieren und das Feedback von Patienten und Mitarbeitern einzuholen.

So entstehen aber - ohne lange und frustrierende Diskussionen - Lösungen, die zum einen für alle Beteiligten akzeptabel sind und zum anderen konsequent die Patientenperspektive im Blick haben.

Die prototypenbasierte Projektarbeit fördert nicht nur schnelles Feedback, sondern auch eine nachhaltige Team-Entwicklung in Verbesserungsprozessen – eine der zentralen Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches und agiles Qualitätsmanagement im Krankenhaus.

Impulstag „Design-Thinking"

Termine: 13. September 2019
Ort: QM BÖRCHERS CONSULTING +, Bochumer Straße 42, 44623 Herne
Dauer: 1 Tag, 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten: 345 Euro inkl. MwSt. pro Person, mit Business-Lunch und Kaffee
Zielgruppe: Qualitäts-, Prozess- und Risikobeauftragte, Leitende Mitarbeiter
Seminarleitung: Dr. Kirstin Börchers & Team

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Grundlagen des Design Thinking im Qualitätsmanagement
  • Praktische Umsetzung anhand eines konkreten Fallbeispiels
  • Pragmatischer Einstieg für die Umsetzung im Krankenhaus

Lesen Sie mehr über den Impulstag Design-Thinking.

 

Melden Sie sich frühzeitig an.

Zur Anmeldung - Impulstag „Design-Thinking"

 

Informieren Sie sich zu unserem Beratungsangebot für das Gesundheitswesen.

Weitere Informationen zum Qualitätsmanagement für Krankenhäuser, Kliniken und Arztpraxen finden Sie auf unseren Themenseiten:

Reorganisation und Optimierung für Krankenhaus & Einrichtungen des Gesundheitswesens
Reorganisation und Optimierung im Gesundheitswesen
Lean Management in Krankenhaus und Arztpraxis
Seminar Lean Hospital - Lean Management im Krankenhaus
Digitalisierung im Gesundheitswesen
Qualitätsmanagement im Krankenhaus
Risikomanagement im Krankenhaus
Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
Qualitätsmanagement in der Zahnarztpraxis

Universität verleiht Frau Dr. Kirstin Börchers Honorarprofessur

Die Universität Duisburg-Essen hat Frau Dr. med. Kirstin Börchers zur Honorarprofessorin ernannt.

Frau Dr. Börchers war seit 2007 Lehrbeauftragte im Bereich Medizinmanagement an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Schwerpunkte der Lehr- und Forschungstätigkeit von Frau Dr. Börchers liegen im Bereich des Risikomanagements und Qualitätsmanagements im Gesundheitswesen, insbesondere von Krankenhäusern.

 

Lehrbeauftragte für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen, insbesondere von Krankenhäusern an der Uni Duisburg.

 

Im Dekanat der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät hat der Dekan, Prof. Erwin Rathgeb, die Ernennungsurkunde an Frau Dr. Börchers übergeben.

Digitalisierung: Moderne Denkansätze verändern das QM im Gesundheitswesen

Unser Impulstag Design Thinking

Hinter jeder neuen Idee im Gesundheitswesen stecken innovative, oftmals bahnbrechende Managementmethoden. Ganz vorne auf der Liste neuer Denkansätze steht das Design Thinking. Meine kürzlich beendete, sehr spannende Delegationsreise ins amerikanische Silicon Valley hat mir mehr als jemals zuvor bewusst gemacht, dass wir die Lehre und die Anwendung des Qualitätsmanagements im Gesundheitswesen fundamental verändern müssen.

An der Universität habe ich im laufenden Semester bereits wichtige Punkte davon umsetzen können. Mit meinem Team bei QM Börchers Consulting + konnten wir darüber hinaus erste Design Thinking Projekte in der Beratung initiieren. Ich darf sagen, das neue QM kommt sehr gut an und fördert erstaunliche Ergebnisse zutage.

Impulstag Design Thinking und QMdepesche

Wenn auch Sie, liebe Leser, Freunde, Geschäftspartner und Interessenten sich in diesem Zusammenhang persönlich von der Power des Design Thinking überzeugen möchten, dann melden Sie sich gerne für unseren Impulstag zum Thema im September an. Unter diesem Link finden Sie alle wichtigen Informationen dazu: LINK.

Falls Sie außerdem auf weitere Insides aus dem Silicon Valley gespannt sind, dann tragen Sie sich bitte hier für den Empfang unserer kostenlosen Fachpublikation QMdepesche ein. Sie erscheint momentan 4 x im Jahr und wird durch ein bis zwei Sonderdepeschen ergänzt. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und Entdecken.

Herzlichst
Ihre Dr. Kirstin Börchers

Mehr Informationen zu:

- Thema "Digitalisierung im Gesundheitswesen"
- QM-Depeche
- Anmeldeformular Impulstag Design Thinking

 

Die Unternehmerinnen der VDU Delegationsreise Silicon Valley - 2018.
Dr. Kirstin Börchers in der zweiten Reihe links außen.
Bildquelle: VDU Newsletter

 

Informieren Sie sich zu unserem Qualitätsmanagement Beratungsangebot für das Gesundheitswesen.

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Themenseiten:

Reorganisation und Optimierung für Krankenhaus & Einrichtungen des Gesundheitswesens
Lean Management in Krankenhaus und Arztpraxis
Seminar Lean Hospital - Lean Management im Krankenhaus
Digitalisierung im Gesundheitswesen
Qualitätsmanagement im Krankenhaus
Risikomanagement im Krankenhaus 
Qualitätsmanagement in der Pflege

 

 

Nur noch ein Jahr:
Endspurt zur Umstellung von Zertifizierungsverfahren DIN EN ISO 9001:2015

Die Normen für Qualitätsmanagementsysteme DIN EN ISO 9001:2015 wurden vor zwei Jahren veröffentlicht und durch vielfältige Publikationen, Informationsveranstaltungen und Schulungen vorgestellt. Die Übergangsfrist zur Einführung dieser neuen Normen läuft nach dem Beschluss der internationalen Akkreditierungsorganisationen IAF und ISO/CASCO zum 15. September 2018 ab. Einrichtungen des Gesundheitswesens sollten jetzt die verbleibende Zeit für die Umstellung nutzen.

 

Nach dem Stichtag 15. September 2018 werden alle Zertifizierungen auf der bisherigen Normgrundlage ISO 9001:2008 ungültig und müssen zurückgezogen werden. Die Erneuerung einer Zertifizierung auf neuer Normgrundlage ist dann mit höherem Aufwand für die Krankenhäuser, Kliniken und Arztpraxen, aber auch Pflegeeinrichtungen verbunden. Darum empfiehlt QM BÖRCHERS CONSULTING + die jetzt anstehenden QM-Projektarbeiten Audits zur Umstellung der Managementsysteme und Zertifizierungen auf die neue Normgrundlage zu nutzen und damit mögliche Engpässe vor dem Fristende zu vermeiden.

 

Nutzen Sie unser Seminar-Angebot: 

DIN EN ISO 9001:2015 - Praktische Umsetzung

 

Informieren Sie sich zu unserem Beratungsangebot für das Gesundheitswesen.

Weitere Informationen zum Qualitätsmanagement für Krankenhäuser, Kliniken und Arztpraxen finden Sie auf unseren Themenseiten:

Reorganisation und Optimierung für Krankenhaus & Einrichtungen des Gesundheitswesens
Reorganisation und Optimierung im Gesundheitswesen
Lean Management in Krankenhaus und Arztpraxis
Seminar Lean Hospital - Lean Management im Krankenhaus
Digitalisierung im Gesundheitswesen
Qualitätsmanagement im Krankenhaus
Risikomanagement im Krankenhaus
Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
Qualitätsmanagement in der Zahnarztpraxis
Aufbau Expertenstandards in der Pflege

 

 

 

Neu: Fachbuch Qualitätsmanagement & Risikomanagement im Gesundheitswesen

Es gilt schon jetzt als Geheimtipp und eines der umfangreichsten Werke zu den Themen Qualitätsmanagement und Risikomanagement im Gesundheitswesen:

Die Rede ist von unserem gleichnamigen und gemeinsamen verfassten Fachbuch, „Qualitäts- und Risikomanagement im Gesundheitswesen – Basis- und integrierte Systeme, Managementsystemübersichten und praktische Umsetzung“; erschienen im März 2017 im Verlag Springer Gabler. Wir, das sind die Autoren Dr.-Ing., Dr.sc.oec. Peter Kuntsche und Dr. med. Kirstin Börchers.

 

Wir haben mit Akribie sowie mit viel Motivation unsere fachliche Expertise in das Buch einfließen lassen. Nach insgesamt zweieinhalb Jahren harter Arbeit liegt nun das 728-Seiten starke Endergebnis mit 74 s/w-Abbildungen und 10 Farbabbildungen in den Bücherregalen des Fachhandels. So kurz nach der Veröffentlichung ist es zwar noch etwas zu früh, um Verkaufszahlen offenzulegen, aber die Klicks auf die Online-Version des Buches lassen uns auf ein erfolgreiches und nachhaltiges Projekt hoffen. Laut BOOKmetrix1 sind die verschiedenen Kapitel bzw. einzelne Seiten aus den Kapiteln mit Stand 26.04.2017 bereits 3.019 Mal heruntergeladen worden. Wir ahnen und freuen uns darüber, dass sich unter den Nutzern zahlreiche Universitäten, Lehrende der Aus- und Weiterbildung, Studenten sowie strategische und operative Entscheider aus dem Gesundheitswesen befinden.

Verbindung von Praxis und Wissenschaft

Qualitäts- und Risikomanagement im Gesundheitswesen – Basis- und integrierte Systeme, Managementsystemübersichten und praktische Umsetzung

 

Zurück zum Buch selbst: Es liefert einen umfassenden Überblick über das Qualitäts- und Risikomanagement im Gesundheitswesen (QMRM) und stellt die Ziele und Ausrichtungen eines QMRM-Systems sowie die Prämissen und Stolpersteine bei der praktischen Umsetzung vor. Darüber hinaus werden die Themen Integrierte Managementsysteme, zwölf weitere für das Gesundheitswesen relevante Managementsysteme sowie wichtige Standards für die professionelle Bearbeitung von Projekten ausführlich dargestellt. Das Buch zeigt das themenrelevante Wissen komprimiert und strukturiert auf und legt dabei großen Wert auf die methodische Durchdringung. Dies alles ergibt eine weitgehende Gesamtheitlichkeit des einschlägigen fachlichen QM/RM-Spektrums. In dieser Form gab es solches Material bisher wohl nicht. Die Kombination aus Praxisbezug und Wissenschaft ist auch das Ergebnis unserer Autoren-Zusammenarbeit.

Ausblick: Wir bereiten uns beide auf zukünftige Aktualisierungen unserer Kapitel vor, obwohl die zuständige Programmleiterin des Verlages, Dr.rer.soc.oec. Isabella Hanser, erst in ca. zwei Jahren mit einer aktualisierten Ausgabe rechnet. Dr. Hanser betonte übrigens die gute, vertrauensvolle und professionelle Zusammenarbeit. Sie freut sich auf die zukünftige Arbeit mit uns und sieht gute Chancen, dass sich das Buch zum Standardwerk für das Gesundheitswesen entwickeln kann. Da stimmen wir ihr natürlich voll zu.

 

Link zum Buch:
Qualitäts- und Risikomanagement im Gesundheitswesen
Basis- und integrierte Systeme, Managementsystemübersichten und praktische Umsetzung

Ihre Dr. med. Kirstin Börchers

Fakten zum Buch

Kuntsche/Börchers: „Qualitäts- und Risikomanagement im Gesundheitswesen – Basis- und integrierte Systeme, Managementsystemübersichten und praktische Umsetzung“
Jahr des Erscheinens: 2017.
74 s/w-Abbildungen, 10 Farbabbildungen, Hardcover
Springer Gabler ISBN 978-3-642-55184-0
Format (B x L): 16,8 x 24 cm
Gewicht: 1423 g

 

Mehr Informationen zum Qualitätsmanagement und Risikomanagement im Gesundheitswesen finden Sie auf unseren Themenseiten

 

Reorganisation und Optimierung für Krankenhaus & Einrichtungen des Gesundheitswesens
Reorganisation und Optimierung im Gesundheitswesen
Lean Management in Krankenhaus und Arztpraxis
Seminar Lean Hospital - Lean Management im Krankenhaus
Digitalisierung im Gesundheitswesen
Qualitätsmanagement im Krankenhaus
Risikomanagement im Krankenhaus
Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
Qualitätsmanagement in der Zahnarztpraxis

Neues Fachbuch "Qualitäts- und Risikomanagement im Gesundheitswesen" jetzt im Handel!

Seit 8. März 2017 ist das Fachbuch "Qualitäts- und Risikomanagement im Gesundheitswesen" von Kirstin Börchers und Peter Kuntsche im Buchhandel erhältlich.

Das Buch liefert einen umfassenden Überblick über das Qualitäts- und Risikomanagement im Gesundheitswesen (QMRM) und stellt die Ziele und Ausrichtungen eines QMRM-Systems sowie die Prämissen und Stolpersteine bei der praktischen Umsetzung vor. Es beschreibt die Werkzeuge und Methoden für den Einsatz im QMRM sowie das Prozessmanagement und stellt die für das Gesundheitswesen relevanten QM- bzw. RM-Systeme und Verfahren anwendungsorientiert dar. Daneben erfolgt eine sektorenspezifische Skizze des gesetzlichen Rahmens für QM und RM aus Sicht des Gesetzgebers. Auch das Hygienemanagement wird grundlegend thematisiert. Unterstützt wird eine effiziente Gestaltung integrierter Systeme und deren phasenorientierter Aufbau bis zur Implementierung und ggf. Zertifizierung. Normen, Konzepte und Verfahren im Bereich QMRM und eine praxisnahe und komprimierte Aufbereitung mit einem über den „Tellerrand“ hinausgehenden Blick auf 12 für das Gesundheitswesen relevante Managementsysteme sowie ein Abriss über aktuelle Projektmanagementmethoden zur Unterstützung der Projektarbeit runden das Gesamtkonzept ab.

SAVE THE DATE: DIN-TAGUNG am 6. Dezember 2016 in Berlin

QM- und Zertifizierungssysteme für Dienstleistungen in der Gesundheitsversorgung – Vorteile und praktischer Nutzen der DIN EN ISO 9001:2015 und der neuen DIN EN 15224

Namhafte Fachexperten, darunter auch Dr. Kirstin Börchers, Geschäftsführende Inhaberin der QM BÖRCHERS CONSULTING + erläutern Vorteile und den praktischen Nutzen der DIN EN ISO 9001:2015 und der neuen DIN EN 15224 und zeigen auf, wie die Anforderungen im Gesundheitswesen praktisch umgesetzt werden können. Frau Dr. Börchers hält einen Vortrag zum Thema „Auf die Führung kommt es an: Praktische Umsetzung der DIN EN 15224 und DIN EN ISO 9001:2015 in Pflegeeinrichtungen“ und moderiert auch das Fachforum mit Fokus auf Pflegeeinrichtungen. Die Tagung richtet sich an QM-Verantwortliche und QM-Koordinatoren von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, an Konformitätsbewertungsstellen und Auditoren sowie an alle, die das Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung gestalten.

Das Programm QM-Systeme in der Gesundheitsversorgung steht hier zum Download bereit.


Weitere Informationen und Anmeldung unter www.beuth.de.

 

Reorganisation und Optimierung für Krankenhaus & Einrichtungen des Gesundheitswesens
Reorganisation und Optimierung im Gesundheitswesen
Lean Management in Krankenhaus und Arztpraxis
Seminar Lean Hospital - Lean Management im Krankenhaus
Digitalisierung im Gesundheitswesen
Qualitätsmanagement im Krankenhaus
Risikomanagement im Krankenhaus
Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
Qualitätsmanagement in der Zahnarztpraxis

Aktuelles zum Qualitätsmanagement im Gesundheitswesenfalse